Pferd und Du
Pferd und Du 

Unsere Schätze

Auf dieser Seiten bieten wir eine Übersicht über unsere Pferde, die ihren Stärken und Schwächen entsprechend eingesetzt werden und von denen jedes einzelne seine ganz besondere Geschichte hat.

Unsere Großen

Vainqueur

Geschlecht: Wallach

Rasse: Trakehner
 

 

Hey there Delheila

Geschlecht: Stute

Rasse: Freiberger

Delheila war ein Freiberger Schlachtfohlen und hätte im Alter von 9 Monaten geschlachtet werden sollen. Durch Zufall stießen wir auf das süße Mäuschen, das damals schon diese umwerfenden Augen hatte und beschlossen, sie zu uns zu holen. Bis zu ihrem 4. Lebensjahr, mit kurzer dreimonatiger Unterbrechung für die Grundausbildung, stand Delheila auf einer Aufzuchtskoppel und genoss ihr Leben. Nun ist sie körperlich und geistig so weit, ihr Talent als Reitpferd zu zeigen und das macht sie hervorragend.

Macao

Geschlecht: Wallach

Rasse: Pinto-Araber

 

Macao wurde ursprünglich als Schulpferd gekauft, dann aber, aufgrund seiner hohen Sensibilität hauptsächlich von unseren Reitlehrern geritten. Mit Turniererfolgen bis zur Klasse L zählt er nun zu unseren bestausgebildeten Pferden, der unsere fortgeschrittenen Reitschüler in die Kunst der Seitengänge einführt und ihnen eine feine, abgestimmte Hilfengebung lernt.

Lawiro

Geschlecht: Wallach

Rasse: Bayrisches Warmblut

 

Unser Größter. Er wurde vierjährig ursprünglich als Sportpferd gekauft, bekam aber dann kurze Zeit später die Diagnose "kissing spines" und wurde vom Tierarzt fünfjährig als "unreitbar" abgestempelt. Wir wollten dieses junge, zuverlässige Pferd jedoch nicht aufgeben und haben Recht behalten: Durch gezielte Gymnastizierung, Muskelaufbau, regelmäßige homöopathische und osteopathische Behandlung und Checks durch unseren Tierarzt ist es uns dennoch gelungen, ihn stabil zu halten, so dass er im Schulbetrieb sowie in der Therapie eingesetzt werden kann, wo er seit Jahren zuverlässige Dienste leistet. 

 

Nach einer Verletzung am 24.12.2015 , musste Lawiro noch am gleichen Tag in der Klinik operiert werden. 
Es folgten 6 Wochen Boxenruhe und über 12 Monate langsamer Muskelaufbau. Das Jahr 2016 war schwer für uns, wir musste nicht nur einmal um sein Leben bangen. 


Doch er hat es geschafft, ist fit, komplett lahmfrei und Lebensfroh und geniest zusammen mit Lasko die Koppel, das spazieren gehen und hilft hier und da im Betrieb aus. 

La Luna

Geschlecht: Stute

Rasse: Holsteiner

 

La Luna ist eine ältere Dame in unserem Team. Bis August 2014 wurde sie noch in der Therapie eingesetzt und half ängstlichen Reitern bei ihren ersten Schritten auf dem Pferd.

Seid dem Brand, wo Luna schwer verletzt wurde, hat sie ihre wohlverdiente Vollzeitrente angetreten.

Sie ist das einzige Pferd das nicht bei uns steht, sondern aktuell bei einer bekannten untergestellt ist. Dort kümmert sie sich um das wohl eines älteren Wallaches, der nach dem Tod seiner geliebten Stute nicht alleine sein wollte.

 

La Rocca

Geschlecht: Stute

Rasse: Oldenburger

 

La Rocca befindet sich noch in Ausbildung und wird hauptsächlich von uns selbst geritten. Sie ist unsere kleine Prinzessin: Eine sehr feinsinnige, wunderschöne sensible Stute mit guten Grundgangarten und enormem Springvermögen. Sie hat eine solide Grundausbildung und wird derzeit auf L Niveau geritten.



Lasko

Geschlecht: Wallach

Rasse: Traber

 

Lasko ist unser Dienstältester. Mit 33 Jahren ist er jedoch noch putzmunter. Bis er 14 war ist Lasko erfolgreich auf der Trabrennbahn gelaufen. Anschließend fand er sein neues Aufgabengebiet bei einem Schulbetrieb, der ihn jedoch mit 23 Jahren unwirtschaftlich fand und deswegen schlachten wollte. Seiddem hat er sein Zuhause bei uns gefunden und mit seiner ruhigen Art vielen Kindern und Erwachsenen gezeigt, dass man keine Angst zu haben braucht. Auf seinem Rücken so wie am Boden, war und ist in jeder Lebenslage zu 100 % Verlass auf ihn.

 

Da er ebenfalls, wie Luna, beim Brand im August 2014 schwer verletzt wurde, befindet sich auch er in Vollzeitrente.

Fleißig fordert er jedoch täglich die Streicheleinheiten aller anwesenden Personen und lässt dafür auch seine Portion Heucobs links liegen.

Unsere Kleinpferde

Amadeus

Geschlecht: Wallach

Rasse: Haflinger

 

Amadeus ist unser sportlicher Haflinger mit dem Schalk im Nacken. Unerschrocken und immer für Späße zu haben, wird er hauptsächlich für unsere fortgeschrittenen Reitschüler eingesetzt und geht mit diesen auch mal auf ein kleines Turnier. Auf der Geländestrecke oder auf unserer Rennbahn packt ihn schon mal der Übermut, aber im Gelände ist er unerschrocken und beim Ausritt immer gerne dabei. Auch kleine Springstunden absolviert er in guter Manier. Im Oktober ist er erfolgreich sein erstes Reitabzeichen gelaufen.  

Harlekin

Geschlecht: Wallach

Rasse: Knabstrupper

 

Unser "Pünktchen" Pony wird hauptsächlich für unsere fortgeschrittenen Reitschüler eingesetzt, da er manchmal ein wenig ängstlich und sehr sensibel und feinfühlig ist. Harlekin ist sehr gut ausgebildet, ist mit unseren Reitschülern schon erfolgreich kleinere Turniere gelaufen und hat bereits mehrere Kinder durch die Reitabzeichenprüfung getragen. Harlekin ist unser Medienstar: Über ihn stand schon ein großer Artikel in der Pferdezeitschrift "Cavallo", wo er ihm Rahmen eines Reitschultests in den höchsten Tönen gelobt wurde. Wir sind sehr stolz auf ihn, wussten aber schon vorher, was er für ein Schätzchen ist.

Niklas

Geschlecht: Wallach

Rasse: Haflinger

 

Ob Therapie, Reitstunde, Pony-Führen, Schulpferdecup, eine Reitpassprüfung oder auch als "Anschauungsobjekt" für angehende Tierheilpraktiker, alles kein Problem für unseren hübschen Allrounder. Am Liebsten geht er jedoch ins Gelände und wenn ihm dort ein Baumstamm in den Weg kommt, packt er gerne auch sein Springtalent aus.

 

Bei der Dressur-Arbeit lehrt er seinen Reiter das richtige Maß zwischen Konsequenz, Geduld und Gefühl zu finden und trägt so wesentlich Persönlichkeitsbildung unserer Reitschüler bei: Übertriebenen Ehrgeiz lehnt er strikt ab und "bremst" er unmissverständlich aus ;o)

Oskar

Geschlecht: Wallach

Rasse: Norweger

 

Oskar ist ein ganz besonderes Schätzchen: Er ist genau so, wie er aussieht: Einfach nur süß! Eigentlich ist er unbeschreiblich, man muss ihn erleben: Da er sehr brav und geduldig ist, ist er einer unserer absoluten Kinderlieblinge. Aber auch in der Reittherapie ist er unersetzlich. Oskar besitzt eine sehr gute Grundausbildung und ist trotz seiner Gutmütigkeit sehr sensibel, leichtrittig und fleißig, so dass er auch von unseren fortgeschrittenen Reitern sehr geschätzt wird. Oskar ist ein hundertprozent zuverlässiger Partner, der sich auch im Gelände vor nichts fürchtet. Außer vor Urmel ;o)

Dajo

Geschlecht: Wallach

Rasse: Norweger

 

Dajo ist unser charmanter Youngster,  unglaublich weltoffen und neugierig, jederzeit zu einem kleinen Schabernack bereit. So ist es beispielsweise kein Problem für ihn, das Tor vom Offenstall auszuhebeln und mit der ganzen Ponybande im Schlepptau einen kleinen Ausflug in die nähere Umgebung zu machen. Aber Dajo besticht nicht nur durch sein Aussehen und seine Art, sondern auch durch seine gute Arbeitseinstellung und sein enormes Bewegungspotential. Fleißig, sportlich, absolut leichtrittig und nervenstark hat er bei unseren fortgeschrittenen Reitschülern viele Fans. Im Oktober ist er seine erste Reitabzeichen-Dressurprüfung mitgelaufen und hat dies mit Bravour gemeistert. Leider hat Dajo ein Lungenproblem, so dass wir seine Ausbildung immer wieder unterbrechen mussten. Im letzten halben Jahr war er stabil und voll einsatzbereit. Wir hoffen, dass es so bleibt!

Unsere Ponybande

Urmel
Geschlecht: Stute

Rasse: Pony-Mix        

 

Urmel, unsere Rennsemmel. Auch sie sollte, völlig gesund, im jugendlichen Alter von 6 Jahren geschlachtet werden. Danach hat sie noch einige Zeit gebraucht, um wieder Vertrauen in die Menschen zu fassen. Inzwischen ist sie, fleißig, außerordentlich sitzbequem und liebenswert nicht mehr aus unserem Schulbetrieb wegzudenken. Natürlich hat sie, wie fast jedes Pony, ihren eigenen Kopf und manchmal auch ihre eigenen Idee, welche Richtung Weg eingeschlagen werden sollte und ist sich dabei nicht immer mit ihrem Reiter einig.

Wollings Lisset

Geschlecht: Stute

Rasse: Welsh Pony

 

Lisset sollte vor sechs Jahren als völlig gesundes Pony im besten Alter geschlachtet werden. In der letzten Sekunde haben wir sie vor diesem Schicksal bewahrt. Seitdem lebt sie bei uns im Offenstall und fühlt sich dort sichtlich wohl. Liesi, wie wir sie nennen, hatte wohl schlechte Erfahrungen gemacht, so dass es einige Zeit dauerte, bis sie wieder Vertrauen zum Menschen gefasst hat. Die Mühe hat sich jedoch gelohnt, Liesi ist nun eines unserer wichtigsten Kinderponies und kann hier vielseitig eingesetzt werden. Sie hat hervorragende Gänge und kann auch sehr gut springen, hat aber (eine Ponystute eben) ihren ganz eigenen Kopf: In den Kinderreitstunden schont sie meistens ihre Kräfte. Wenn man sie aber richtig zu nehmen weiß, zeigt sie ihr großes Talent: So ist sie beispielsweise beim Schulpferdecup mitgelaufen und hat einen wesentlichen Beitrag zum Sieg ihrer Mannschaft beigetragen.

Tiffy

Geschlecht: Stute

Rasse: Shetland-Pony  

 

Stolze 102 cm ist sie groß, unsere Tiffy. Aber wie wir alle wissen, kommt es auf die innere Größe an und die hat sie, ohne Frage! Geduldig trägt sie die Kleinsten der Kleinen Runde für Runde in der Zwergerlgruppe und lässt sich auch von zehn tobenden Kindern nicht aus der Ruhe bringen. Auch in unseren Reitstunden hat sie ihren festen Platz, obwohl sie hier schon mal abkürzen muss, um den anderen hinterherzukommen. In ihrem Offenstall versteht sie sich mit jedem und ist immer ganz vorne dabei. Unheimlich neugierig und schlau, führt sie den restlichen Pferden schon mal vor, wo man mit der Nase hindrücken muss, damit Wasser aus der neuen Tränke kommt ;o)


Telefon: +49 178 5333877
E-Mail: info@pferd-und-du.de