Pferd und Du
Pferd und Du 

Kondolenzbuch für Charly Csallner

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,

von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,

denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein

war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein

uns immer wieder fehlen.

Unser lieber Freund Charly Csallner ist am 18.12.2012 im Alter von nur 50 Jahren plötzlich und völlig unerwartet verstorben.

Wer möchte, kann hier einen letzten Gruß eintragen.

Die Kommentare werden wir dann der Familie Csallner übergeben.

Kommentare

Diskussion geschlossen
  • Günther Csallner (Freitag, 28. August 2015 22:43)

    Ich hab keine Ahnung ob jemand diesen Kommentar von mir liest. Aber trotzdem nach fast 3 Jahren verspüre ich immer noch Trauer wenn ich diese Kommentare lese. Ich bedanke mich trozdem das viele von
    euch hier was geschrieben haben

  • Greg (Samstag, 19. Juli 2014 10:25)

    I haven’t ever though that I would like to visit any blog as often as I do with this one

  • Mara (Donnerstag, 31. Januar 2013 16:26)

    Lieber Charly,
    erst jetzt nach so langer Zeit bin ich in der Lage, etwas für Dich zu schreiben, und noch immer zerreißt es mir das Herz, wenn ich daran denke, daß Du nicht mehr da bist.
    Ich glaube, Du hättest es selbst kaum für möglich gehalten, welch riesige Lücke Du bei uns hinterlässt. Du warst so selbstverständlich immer da, hast Dich im Hintergrund gehalten und
    selbstverständlich geholfen, wo´s was zum Helfen gab. Und alle haben es für selbstverständlich gehalten und sind nun geschockt zu sehen, daß das Selbstverständliche gar nicht selbstverständlich
    ist.
    Ich hätte Dir so sehr gewünscht und mich gefreut Dich einmal auf Deiner geliebten Luna reiten zu sehen. Du hast gesagt, Du seist noch nicht so weit, weil die Luna ja was besonderes ist.
    Das stimmt.
    Aber Du auch.
    Und deshalb geht´s mir so wie den meisten im Stall : ich vermisse Dich einfach.

    Günther, ich wünsche Dir und Deiner Mama ganz viel Kraft und alle Zeit, die Ihr braucht, um zu trauern. Und ich hoffe, daß Du die Pferde bald auch wieder als Kraftquelle für Dich nutzen kannst. Das
    wünsch ich Dir von Herzen !

  • Claudia Klimaschewski (Samstag, 05. Januar 2013 17:40)

    Lieber Günther,wir wünschen Dir alle Kraft der Welt! Besonders hoffen wir,das liebe Menschen um Dich sind, die sich mit Dir gemeinsam an Deinen Papa Charly erinnern!

    Liebe Grüße,Christian, Claudia, Maximilian und Michael im Herzen

    Weine, nicht weil sonst mein Herz zerbricht. In jeder Sekunde bin ich bei Dir, werd immer da sein glaube mir.
    Der Tod kann uns nicht trennen,lass einfach eine Kerze brennen.
    So hell wie das Licht vom Kerzenschein, so hell werd ich der Stern am Himmel sein. Niemals wirst Du ohne mich sein. Such mich im Wind,in der Nacht und im Sonnenschein. Wann immer Du mich suchst, Du
    wirst mich finden. Denn unsere Liebe kann alle Grenzen überwinden.
    Ich werde dich streicheln.
    Dabei hilft mit der Wind.
    Auch wenn uns auf Erden keine Zeit mehr blieb,ich warte im Himmel,ich hab Dich sehr lieb!
    Nun bin nicht mehr traurig,denk mit einem Lächeln an mich. Schau doch zum Himmel, dann siehst Du mich!

  • Julia und Miriam (Samstag, 05. Januar 2013 17:01)

    Es ist einfach unglaublich, dass nette Menschen uns so früh und unerwartet verlassen.
    Jeden Sonntag haben wir uns gesehen, wie du mit Kappe und Zigarette beim Reiten zugeschaut hast und uns nett begrüßt hast. Es war einfach selbstverständlich. Zu erfahren, dass dies ein Ende hat ist
    unbegreiflich und unbeschreiblich.
    Wir wünschen deiner Familie die Kraft das zu überstehen.
    Du bist wahrscheinlich immer noch da - wir sehen dich nur nicht mehr.

  • Maria Kias (Donnerstag, 03. Januar 2013 15:09)

    Charly, wir haben uns lange nicht gesehen und werden es auf dieser Welt auch nicht mehr tun, aber ich habe oft an dich gedacht. Es ist schön, dass es Menschen wir dich gibt, die bei einem Wiedersehen
    nach langer Zeit sagen, "Hallo, dich habe ich ja lang nicht gesehen. Wie geht es dir, was machst du? Wie ist es dir ergangen während wir uns nicht gesehen haben?" Du hast das immer gesagt, niemals
    als Vorwurf, sondern immer aus reiner Freude und Interesse am Gegenüber und direkt aus dem Herzen heraus. Das werde ich nie vergessen.
    Es ist schön, einem Menschen wie dir begegnet zu sein und ich wünsche deiner Familie, vor allem Günther die Kraft, die schlimme Trauerzeit zu überstehen und danach mit noch mehr Kraft mit beiden
    Beinen im Leben zu stehen. Du wirst in den Herzen der Menschen weiterleben und das wird diesem Menschen Kraft geben, da bin ich mir sicher.

  • Christiane (Montag, 31. Dezember 2012 12:51)

    Mir fehlen die Worte. Für mich ist es einfach nur unverständlich warum immer die besten gehen müssen! Aber eins ist sicher: wirklich tot ist man erst wenn niemand mehr an einen denkt! Charly - wir
    lassen dich alle in unseren Herzen weiter leben!!

  • Steffi (Freitag, 28. Dezember 2012 11:47)

    Lieber Charly,

    ich habe diesen Text schon Gefühlte 1000 x begonnen und bestimmt auch schon 500 x beendet, jedoch nie auf das Senden geklickt.

    Viel zu klein wirkten die ganzen Worte neben der großen Lücke die du hinterlassen hast.

    Du fehlst uns.
    Der erste Sonntag ohne dich war sehr komisch . Normalerweise fuhrst du gegen halb drei jeden Sonntag auf den Hof und stiegst aus deinem blauen Auto. Die Kinder waren längst vorgelaufen in den Stall,
    Pferde begrüßen.
    Du bist dann gemütlich hinterher geschlendert, hast dein Käppi noch mal zurecht gerückt und in deine Jackentasche gegriffen und hast dir eine Zigarette angezündet.
    Dann bist du in die Stallgasse, hast den Pferden Hallo gesagt und am aller liebsten deine "Luni" gestreichelt.
    "Hallo Mädchen.." hast du immer zu ihr gesagt.

    Ich kann nicht sagen wie lange du schon genau unseren Weg begleitet hast.
    Aber ich kann sagen dass du immer für uns da warst. Sei es mit Worten oder Taten.
    Ich hab selten einen so hilfsbereiten, freundlichen und liebenswerten Menschen kennen lernen dürfen.
    Du hast für deine Familie, für Freunde und sogar für Fremde dein letztes Hemd gegeben.
    Du warst und bist immer noch ein Vorbild für uns alle.
    Vielen Dank für alles...
    Vielen Dank für die Gespräche, für dein offenes Ohr, für dein Vertrauen uns vieles erzählen zu können, deine Sorgen und Ängste, deine Probleme.
    Vielen Dank dass du uns immer so treu warst und uns immer ermutigt hast weiter zu machen.
    Viele Dank, dass du ein Vorbild warst und immer sein wirst. Ein Vorbild dass es neben Neid und Hass, neben bösen Worten, Gedanken und Taten, auch noch eine andere Seite gibt, die man verkörpern und
    leben kann.
    Irgendwann sehen wir uns wieder Charly :)
    Steffi

  • Norbert Söker (Sonntag, 23. Dezember 2012 19:24)

    Ich kenne Charly nicht sehr gut. Bis vorgesten wusste ich seine Namen nicht. Er weiss meinen. Er ist der Vater von Günter. Am Sonntag nachmittag ist er immer da. Wenn er da ist freue ich mich. Wir
    haben diskutiert ob Pause vom Reitunterricht gut ist oder nicht. Ich bin für Disziplin, Charly für kreative Pausen.
    Mein Mitgefühl gilt der Familie und allen seinen Freunden.

  • Silvia (Samstag, 22. Dezember 2012 22:20)

    Der Pfarrer hat während des Gottesdienstes der Trauergemeinde Gelegenheit gegeben, Frieden mit Charly zu schließen und ihm eventuelle Ungerechtigkeiten zu verzeihen. Da ist mir bewusst geworden, dass
    ich nie ein einziges böses Wort von Charly gehört habe und es wohl keinen einzigen Menschen gibt, der Charly etwas zu verzeihen hätte. Das kann man nicht von Vielen behaupten. Aber genau so war
    er.
    Charly, Dich wird für uns niemand ersetzen können, aber Du lebst in Günther weiter. Außerdem bin ich mir sicher, dass Du in schwierigen Zeiten als Schutzengel auch über uns und unsere Pferde wachen
    wirst und in guten Zeiten auf uns herunterlächelst, mit einem Käppi auf, einer Zigarette im Mund und einem Kaffee in der Hand...

  • Hartmann Susanne (Samstag, 22. Dezember 2012 19:56)

    Die Welt ist um einen lieben Menschen ärmer geworden. Charly, vielen Dank für alles. Wir vermissen dich sehr und du wirst in unserem Herzen immer einen Platz haben.
    Wir möchten auch den Hinterbliebenen viel Kraft und Mut geben in dieser schweren Zeit und unsere Gedanken sind bei Euch.

    In diesen schweren Stunden
    besteht unser Trost oft nur darin,
    liebevoll zu schweigen und
    schweigend mitzuleiden.

  • Melanie Hartmann (Samstag, 22. Dezember 2012 19:39)

    Ich glaube Charly will nicht, dass wir alle traurig sind, ich glaube er will, dass wir nicht so sehr um ihn trauern, ich will euch gaanz fest drücken Günther,Anne & natürlich Charly ihr seid mir
    ganz fest wichtig. Ich hoffe du Günther & du Anne ihr habt ganz viel Kraft diese Zeit zu überstehen ich bin und bleibe immer hinter euch. Charly:Ich hatte mit dir und mit Günther immer eine ganz
    tolle Zeit, beim reiten hatten wir immer ganz viel spaß mit unseren Freunden den Pferden, Silvia & den Steffi´s, dass wird mir fehlen. Ich werd dich Charly immer im Herzen haben und deine Familie
    auch


Telefon: +49 178 5333877
E-Mail: info@pferd-und-du.de